Länder-Laos

Landwirtschafts- und Bildungsprojekte in der Provinz Salawan

Landwirtschafts- und Bildungsprojekte in der Provinz Salawan In der Provinz Salawan im Südosten von Laos leben viele Gruppen ethnischer Minderheiten, wie die Lao Lum, Suay, Katang. Taoi und Samuay sind die ärmsten Distrikte dieser Provinz, viele der Menschen hier haben keinen Zugang zu Schulen, Gesundheitsversorgung und landwirtschaftlichen Dienstleistungen. In den 1970er Jahren war das Gebiet Schauplatz von Kampfhandlungen zwischen den USA und Laotischen Verbänden (hier verliefen Teile des Ho-Chi-Minh-Pfads). In diesem Krieg wurde der größte Teil der Waldfläche vernichtet, noch heute kann man die Bombenkrater  [mehr…]



Projektland Laos

Laos ist mit ca. 40 Prozent Waldflächen ein sehr grünes Land. Unter der waldbedeckten Oberfläche lauert jedoch eine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt zugleich: Zahlreiche Blindgänger aus dem Vietnamkrieg liegen in Laos’ Böden. Zudem ist Laos eines der ärmsten Länder Südostasiens. Das Gesundheitssystem ist nur schwach entwickelt, die Mütter- und Säuglingssterblichkeit sehr hoch. Dies trifft insbesondere für Angehörige von ethnischen Minderheiten zu. Daher unterstützt terre des hommes besonders ethnische Minderheiten in den Provinzen Salavan und Atapeu. Die Partnerorganisationen helfen das Bildungsniveau der Kinder zu verbessern,  [mehr…]