Projektland Laos

Laos ist mit ca. 40 Prozent Waldflächen ein sehr grünes Land. Unter der waldbedeckten Oberfläche lauert jedoch eine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt zugleich: Zahlreiche Blindgänger aus dem Vietnamkrieg liegen in Laos’ Böden. Zudem ist Laos eines der ärmsten Länder Südostasiens. Das Gesundheitssystem ist nur schwach entwickelt, die Mütter- und Säuglingssterblichkeit sehr hoch. Dies trifft insbesondere für Angehörige von ethnischen Minderheiten zu. Daher unterstützt terre des hommes besonders ethnische Minderheiten in den Provinzen Salavan und Atapeu. Die Partnerorganisationen helfen das Bildungsniveau der Kinder zu verbessern, indem sie Lernzentren mit Büchereien und Schulgebäuden bauen. Auch leisten sie gesundheitliche Aufklärung und gewährleisten den Zugang zu sauberem Trinkwasser sowie ausreichender Nahrung. Gefördert werden auch Bildungsprojekte in den nördlichen Provinzen von Bokeaw und Luang Pra Bang.

[book id='1' /]

 

Kommentar schreiben