Schutz der Lebensgrundlage der Manobo

Unterstützung der Manobo (Philippinen) beim Schutz des Agusan River

PASAKK ist ein Wort aus der Sprache der Manobo, das „Land“ oder „Land bearbeiten“ bedeutet. Es ist aber auch der Name einer Passak 3Basisorganisation der Ata Manobo und Manobo, in der Provinz Agusan del Sur, Mindanao.
PASAKK führt in mehreren Gemeinden des Gebietes alternative Bildungsprogramme, Programme zur Stärkung der Frauen- und Kinderrechte und für nachhaltige Landwirtschaft durch.
Die Organisation unterhält z.B. 3 alternative Schulen, in denen den Kindern, neben den normalen Unterrichtsfächern, auch Wissen über ihr kulturelles Erbe und die traditionelle Landwirtschaft vermittelt wird.
Ein weiteres großes Anliegen von PASAKK ist die Durchsetzung ihres Rechtes auf Selbstbestimmung und den Besitz ihres angestammten Landes (ancestral domains).

Passak 2Die Manobo leben von halbnomadischer Landwirtschaft, Fischfang und Jagd.
Für sie heißt es „Land ist Leben“, denn es liefert alles was sie zum Überleben brauchen. Der Agusan River spielt dabei eine entscheidende Rolle, als Fischfanggebiet, für den täglichen Wasserbedarf und die Bewässerung der Felder.

Großplantagen (Obst und Palmöl) und Großbergbau (das Gebiet gehört zur CARAGA-Region, einem der größten Bergbaugebiete der Philippinen), führen allerdings zu Landverlust, Abholzung und Umweltverschmutzung und zerstören so die Lebensgrundlagen der ansässigen Bevölkerung.
Die Gewässer, die den Manobo früher reichlich Fisch bescherten, sind durch die Pestizide aus den Plantagen und die ungeklärten Abwässer der Minen verseucht. Bei Überschwemmungen fließt die giftige Brühe auf die Gemüsefelder der Manobo. Durch die Abholzung der Wälder sind viele Tier- und Pflanzenarten bedroht und es kommt zu Bodenerosion.

terre des hommes unterstützt PASAKK seit 1991 bei deren Alphabetisierungs-Programm, der Organisation von Menschenrechtsgruppen in den einzelnen Gemeinden, der Kinder- und Jugendarbeit und bei Programmen zur Sicherung des Lebensunterhaltes.

Passak 1Für die Kinder- und Jugendgruppen von PASAKK sind vor allem der Schutz der Umwelt und ihrer Traditionen wichtig, deshalb sollen 2013 vor allem die Kinder- und Jugendgruppen in ihrer Arbeit gestärkt und unterstützt werden. (z.B. bei ihrem Einsatz zum Schutz des Agusan River und der Pflege traditioneller Konfliktlösungsstrategien.)
Dazu gehören Aktivitäten bei denen sie sich über ökologische Zusammenhänge des Agusan River und Agusan Marshland informieren ebenso wie die Pflege und das erlernen traditioneller Musik und Tänze.
Einige der Kinder und Jugendlichen sollen auch als Multiplikatoren ausgebildet werden, so dass sie die Informationen auch an andere weitergeben können oder ihre Anliegen und ihr Recht auf eine intakte Umwelt nach außen vertreten können.

Pasakk 4Außerdem unterstützt terre des hommes im Rahmen der Kampagne „Our rivers – our life“ die Initiative von Kamambugan zur Einrichtung eines Fisch-Schutzgebietes.
Das Kamambugan Gebiet in San Marcos (Barangay Bunawan), das während der Regenzeit von November bis Januar völlig überschwemmt wird, ist für seinen Reichtum an Fischarten bekannt.
Die Einrichtung eines Schutzgebietes würde sowohl die Artenvielfalt des Gebietes erhalten als auch den Lebensunterhalt der dort Lebenden Lumad sichern.

Kommentar schreiben